Sounion / Kap Sounion (auch Sunion, gr. Sounio / Kabo kolones), ein weit in die Ägäis hineinragendes Vorgebirge, das den Alten Griechen - wie uns auch heute noch - als gebührende Stätte der Verehrung des Meeresgottes Poseidon erschien.

Von der einst imposanten dorischen Tempelanlage stehen - nicht weniger eindrucksvoll - noch 15 Säulen dort oben am Kliff. Erbaut wurde der Tempel 444 v. Chr, wahrscheinlich vom Architekten des Theseions in Athen. Auf den 13 erhaltenen Friesen aus parischem Marmor sind Szenen vom Kampf der Giganten und Heldentaten des Theseus dargestellt. Unten am Hang sind noch Reste des der Athene Sounias geweihten Tempels zu sehen. Ein Sonnenuntergang am Kap Sounion gehört zu den unvergeßlichen Eindrücken einer Griechenlandreise.

Griechisch:

Sounio, Kabo kolones

Region:

Attika

Flughafen:

Athen

Fähren:

Piräus Fähren

Der Poseidontempel für Poseidon, den Gott des Meeres, in der Region Attika am Kap Sounion. Bild: © Bildpixel / pixelio.de
Der Poseidontempel für Poseidon, den Gott des Meeres, in der Region Attika am Kap Sounion. Bild: © Bildpixel / pixelio.de