Die winzige, karge Insel Psara, mehr Fels als Erde, mit Sträuchern, Thymian und ein paar Feigenbäumen dürftig bewachsen, neun Kilometer lang und fünf Kilometer breit, ist trotz ihrer geringen Größe jedem Griechen ein Begriff wegen der Rolle, die sie während des Unabhängigkeitskrieges gespielt hat.

Ein einziges Dorf gibt es, ganz im Kykladenstil gebaut, jedes Haus mit Innenhof und Sonnenterrasse.

Einige wenige Zimmer werden vermietet, und außerdem hat die G.Z.F. ein paar Häuser für touristische Zwecke herrichten lassen.

Von Chios kann man mit dem Kaiki nach Psara kommen.

Region:

Nördliche Ägäis

Fläche:

45 km²

Einwohner:

ca. 450